Lizenzierungsleitfaden

Clientlizenzen sind für den Zugriff auf alle Skype for Business Online- und Skype for Business Server-Funktionen erforderlich.

  • Mit Standard CALs greifen Benutzer oder Geräte auf Skype for Business Server zu, um Funktionen wie Anwesenheitsinformationen, Chat, Peer-zu-Peer-VoIP, HD-Video und Skype-Verbindungen zu nutzen.
  • Für Skype for Business Server sind Clientlizenzen über den eigenständigen Client, mit Office Pro Plus oder als kostenloser Download von Skype for Business Basic Client verfügbar.

Benutzerabonnementlizenzen (User Subscription Licenses – USLs) sind für die Nutzung von Skype for Business Online erforderlich.

  • Online Plan 1 bietet Anwesenheitsinformationen, Chat, Peer-zu-Peer-VoIP, HD-Video und Skype-Verbindungen.
  • Online Plan 2 umfasst alle oben genannten Funktionen sowie geplante und spontane Besprechungen mit Audio- und Videoanrufen plus Desktop- und Anwendungsfreigabe auf Smartphones, Tablets, PCs und Macs.

Clientzugriffslizenzen (Client Access Licenses – CALs) sind für die Nutzung von Skype for Business Server erforderlich.

  • Mit Standard CALs greifen Benutzer oder Geräte auf Skype for Business Server zu, um Funktionen wie Anwesenheitsinformationen, Chat, Peer-zu-Peer-VoIP, HD-Video und Skype-Verbindungen zu nutzen.
  • Enterprise CALs unterstützen geplante und spontane Besprechungen mit Audio- und Videoanrufen, Desktop- und Anwendungsfreigabe sowie Einwahlkonferenzen auf Smartphones, Tablets, PCs und Macs. Die Standard CAL ist eine Voraussetzung für die Enterprise CAL.
  • Plus CALs unterstützen eingehende und ausgehende PSTN Connectivity, Notrufe und weitere Telefoniefunktionen auf Unternehmensniveau. Die Standard CAL ist eine Voraussetzung für die Plus CAL.

Neben Clientzugriffslizenzen sind Serverlizenzen für jeden Front-End-Server erforderlich.