Exchange

Häufig gestellte Fragen zur Exchange-Lizenzierung

Die folgenden häufig gestellten Fragen bieten Antworten auf gängige Fragen zur Lizenzierung von Exchange.

Wechseln zwischen Exchange Server-Versionen

AnzeigenAusblenden
Erhalte ich das Recht zur Nutzung des Outlook-Clients, wenn ich Exchange Server 2013-Lizenzen kaufe?
Nein. Die Lizenz für den Outlook-Client ist nach Exchange Server 2003 nicht mehr Bestandteil der Exchange-CAL und muss für Exchange Server 2013 separat erworben werden. Die Exchange Server 2013-Standard-CAL enthält das Recht zum Zugriff auf E-Mails, Kalender, Kontakte und Aufgaben entweder über Outlook Web App (OWA) oder über ein mobiles Gerät über Exchange ActiveSync.
AnzeigenAusblenden
Ich verwende zurzeit den Postfach-Manager in Exchange Server 2003 oder verwaltete Ordner in Exchange Server 2007. Wie kann ich ähnliche Funktionen in Exchange Server 2013 lizenzieren?
Diese Features wurden in Exchange Server 2013 zu "Aufbewahrungsrichtlinien" weiterentwickelt und bieten nun zusätzliche Flexibilität, wie das Anwenden von Richtlinien auf einzelne E-Mails und nicht nur auf Ordner. Hier finden Sie eine Erläuterung, wie diese Features im Versionsverlauf weiterentwickelt wurden:
  • Exchange Server 2003: Standard-CAL umfasste den Postfach-Manager
  • Exchange Server 2007: Standard-CAL umfasste verwaltete Standardordner, Enterprise-CAL umfasste verwaltete benutzerdefinierte Ordner
  • Exchange Server 2010: Standard-CAL umfasste erweiterte Features für verwaltete Standardordner, Enterprise-CAL umfasste erweiterte Features für verwaltete benutzerdefinierte Ordner.
  • Exchange Server 2013: Sowohl Standard-CAL als auch Enterprise-CAL enthalten nun Aufbewahrungsrichtlinien.
  • Exchange Online: Standard-CAL umfasst standardmäßige Aufbewahrungsrichtlinien und Enterprise-CAL umfasst benutzerdefinierte Aufbewahrungsrichtlinien.
AnzeigenAusblenden
Ich habe in Exchange Server 2010 Datenbankverfügbarkeitsgruppen für die Hochverfügbarkeit von Postfachservern verwendet. Welche Optionen für die Hochverfügbarkeit werden von Exchange Server 2013 geboten?
In Exchange Server 2013 werden Datenbankverfügbarkeitsgruppen weiterhin genutzt. Hierbei handelt es sich um eine Reihe von Postfachservern, die im Rahmen der fortlaufenden Replikation Datenbankkopien aktualisieren, Verwaltungsfehler kommunizieren und ein automatisches Failover zur Wiederherstellung bei einer Reihe von Problemen bereitstellen können, die einzelne Komponente, Datenbanken, Server und Rechenzentren betreffen können. Exchange Server 2013 bietet darüber hinaus auch verwaltete Verfügbarkeit – interne Überwachung und auf die Wiederherstellung ausgelegte Features, die eng in die Hilfe zur Vermeidung von Fehlern integriert sind, mit denen Dienste proaktiv wiederhergestellt werden können, die automatisch Server-Failovers auslösen oder den Administrator darauf hinweisen, dass er in Aktion treten muss. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Überwachung und Verwaltung der Endbenutzererfahrung und nicht auf der alleinigen Überwachung der Betriebszeit von Servern und Komponenten, um den Dienst durchgängig verfügbar zu machen. Weitere Informationen finden Sie unter Voraussetzungen für Exchange Server 2013.

Server – Preise und Lizenzierung

AnzeigenAusblenden
Benötige ich für die Enterprise-CAL Enterprise Server oder umgekehrt?
Nein. Sowohl die Standard- als auch die Enterprise-CAL können mit jeder Serveredition verwendet werden.
AnzeigenAusblenden
Ergeben sich Auswirkungen für die Lizenzierung, wenn ich Exchange Server 2013 auf einem virtuellen Computer und nicht direkt auf einem physischen Server ausführe?
Für jede laufende Instanz von Exchange Server 2013 ist eine Serverlizenz erforderlich, ganz gleich, ob die Anwendung auf einem physischen Computer oder einem virtuellen Computer betrieben wird. Weitere Informationen zur Unterstützung der Virtualisierung.
AnzeigenAusblenden
Gibt es eine Lizenz für externe Connectors für Exchange Server 2013 für Unternehmen, die eine E-Mail-Kommunikation für nicht festangestellte Mitarbeiter wie Ehemalige oder Pensionäre (d. h "externe Benutzer") anbieten möchte?
Nein. Externe Benutzer benötigen keine CAL, um auf Exchange Server 2013 zugreifen zu können. Die Zugriffsrechte auf die standardmäßigen Exchange-Funktionen für externe Benutzer sind nun Teil der eigentlichen Exchange Server 2013-Lizenz.
AnzeigenAusblenden
Benötigt jeder Benutzer eine eigene Exchange Enterprise-CAL, wenn mehrere Benutzer den gleichen Desktop verwenden?
Die Kunden können Exchange Server 2013 nach wie vor mit Benutzer- oder Geräte-CALs lizenzieren. Wenn mehrere Benutzer einen Desktop gemeinsam nutzen und nicht einzeln auf den Exchange-Server von anderen Standorten zugreifen, ist die Lizenzierung mit einer Geräte-CAL ausreichend.
AnzeigenAusblenden
Gibt es irgendwelche Voraussetzungen für Exchange 2013-Server oder -CALs?
Ja. Weitere Informationen finden Sie unter Voraussetzungen für Exchange Server 2013.
AnzeigenAusblenden
Kann ein Kunde bestimmte Funktionen wie In-Situ-Archiv oder Unified Messaging getrennt von der Enterprise-CAL erwerben?
Kunden erhalten die Features "In-Situ-Archiv" und "In-Situ-Speicher" über die Exchange Online-Archivierung für Exchange Server. Mehr Sicherheit wird von Exchange Online Protection geboten. Alle anderen Premiumfunktionen stehen nur über die Enterprise-CAL oder die E-CAL-Suite zur Verfügung.
AnzeigenAusblenden
Umfasst die Enterprise-CAL weiterhin Dienste?
Ja. Kunden erhalten jährlich eine Rechnung für Abonnements von Exchange Online Protection, damit sie ihre Benutzer vor Viren, Spam und mit DLP (Data Loss Prevention) in Exchange Online von Datenverlust schützen können (kollektiv als "Dienste" bezeichnet). Die Kunden können darüber hinaus auch die Exchange Enterprise-CAL ohne Dienste kaufen, wenn sie kein DLP und keinen Antiviren- und Antispamschutz benötigen.
AnzeigenAusblenden
Kann ich die Enterprise-CAL ohne Dienste erwerben?
Beim Kauf im Open-Programm steht die Exchange Enterprise-CAL mit oder ohne Dienste zur Verfügung. Beim Kauf im Select-Programm haben die Kunden zwei Optionen. Sie können die Lizenz ("L-only") kaufen und erhalten die CAL ohne Software Assurance oder Dienste. Wenn sie jedoch Software Assurance (L&SA) wünschen, müssen sie auch die Dienste hinzubuchen.

Exchange Online – Preise und Lizenzierung

AnzeigenAusblenden
Wie wird Exchange Online lizenziert?
Exchange Online wird über ein Abonnementmodell lizenziert, in dem jeder Benutzer eine Benutzerabonnementlizenz (User Subscription License, USL) benötigt. Es stehen drei Arten von Abonnements zur Verfügung: Exchange Online Kiosk, Exchange Online Plan 1 und Exchange Online Plan 2. Diese Abonnements können eigenständig oder als Teil eines Office 365-Plans erworben werden, der SharePoint Online, Skype for Business Online und Office ProPlus umfasst.
AnzeigenAusblenden
Wo finde ich detaillierte Informationen über die unterschiedlichen Abonnementtypen von Exchange Online?
Wenn Sie die unterschiedlichen Pläne vergleichen möchten, lesen Sie Vergleich der Exchange Online-Pläne. Weitere Einzelheiten finden Sie unter Exchange Online-Dienstbeschreibung.
AnzeigenAusblenden
Sind für Konferenzräume Abonnements erforderlich? Bestehen Beschränkungen bei der Anzahl, die ich verwenden kann?
Nein. Ressourcenpostfächer einschließlich Raumpostfächer und Gerätepostfächer sind spezielle Postfachtypen, die kostenlos im Rahmen von Exchange Online bereitgestellt werden. Es gibt keine Beschränkung im Hinblick auf die Anzahl der Konferenzräume.
AnzeigenAusblenden
Sind für freigegebene Postfächer Abonnements erforderlich?
Nein. Für freigegebene Postfächer sind keine Anmeldeinformationen erforderlich, sodass nur von lizenzierten Benutzern darauf zugegriffen werden kann, denen Stellvertretungszugriff gewährt wurde (Vollzugriff auf das Postfach, "Senden als" oder "Senden im Auftrag von"). Beachten Sie, dass die Benutzer von Exchange Online Kiosk nicht über Stellvertretungszugriff verfügen und daher nicht auf freigegebene Postfächer zugreifen können.

Freigegebene Postfächer haben ein geringeres Kontingent als normale Postfächer (10 GB) und bieten keine Funktionen für ein persönliches Archiv oder die gesetzliche Aufbewahrungspflicht. Wenn Sie diese Funktionen benötigen, müssen Sie Exchange Online Plan 1 oder Plan 2 erwerben und dem freigegebenen Postfach zuweisen.

Es gibt keine Beschränkung im Hinblick auf die Anzahl freigegebener Postfächer.
AnzeigenAusblenden
Kann ich ein In-Situ-Archiv für ein freigegebenes Postfach aktivieren?
Sie müssen das freigegebene Postfach einem Exchange Online Plan 1 plus Abonnement für die Exchange Online-Archivierung oder einem Exchange Online Plan 2-Abonnement zuordnen, um ein In-Situ-Archiv aktivieren zu können. Ein freigegebenes Postfach kann nicht zum Archivieren von E-Mails für eine Organisation verwendet werden, abgesehen von den Nachrichten, die von dem freigegebenen Postfach aus gesendet oder von diesem empfangen wurden.

Ein In-Situ-Archiv kann nur zum Archivieren der E-Mails eines einzelnen Benutzers oder einer Entität verwendet werden, dem oder der eine Lizenz zugewiesen wurde. Die Verwendung eines In-Situ-Archivs als Methode zum Speichern der E-Mails von mehreren Benutzern oder Entitäten ist unzulässig. So können IT-Administratoren beispielsweise keine freigegebenen Postfächer erstellen und veranlassen, dass die Benutzer ein freigegebenes Postfach (über Cc oder eine Transportregel) zum Zweck der Archivierung kopieren.
AnzeigenAusblenden
Kann ich ein freigegebenes Postfach in einem In-Situ-Speicher ablegen?
Sie müssen dem freigegebenen Postfach ein Exchange Online Plan 2-Abonnement zuweisen, um es in einem In-Situ-Speicher ablegen zu können.
AnzeigenAusblenden
Sind für Postfächer, die für das Senden von E-Mails über SMTP verwendet werden (wie die, die von Geschäftsanwendungen oder lokalen Geräten verwendet werden), Lizenzen erforderlich?
Ja, für diese Postfächer ist ein Abonnement erforderlich. Der Abonnementtyp kann Exchange Online Kiosk oder Exchange Online Plan 1 oder Plan 2 sein.
AnzeigenAusblenden
Sind für die Discoverysuche in Postfächern (die für die Speicherung der Suchergebnisse in mehreren Postfächern verwendet werden) Abonnements erforderlich?
Nein. Weitere Informationen zur Discoverysuche in Postfächern finden Sie unter Erstellen eines Discoverypostfachs zum Speichern von Suchergebnissen.
AnzeigenAusblenden
Welche Lizenzierungsanforderungen gelten für Öffentliche Ordner-Postfächer in Exchange Online?
Öffentliche Ordner-Postfächer stehen mit Exchange Online Plan 1 und Plan 2 zur Verfügung. Für Benutzer von Exchange Online Kiosk sind sie nicht verfügbar.
AnzeigenAusblenden
Kann ich die Journalfunktionen oder Transportregeln verwenden, um Nachrichten zum Zweck der Archivierung in ein Exchange Online-Postfach zu kopieren?
Nein. Die Nutzung der Journalfunktionen, von Transportregeln oder von Regeln für die automatische Weiterleitung zum Kopieren von Nachrichten in ein Exchange Online-Postfach zum Zweck der zweifachen Zustellung ist unzulässig. Für die Aufbewahrung von Nachrichten müssen Sie die Inhalte der Benutzer in einen In-Situ-Speicher setzen oder die Nachrichten mit der Journalfunktion an einem externen Journalspeicherort speichern.
AnzeigenAusblenden
Gibt es ein Zeitlimit für die Speicherung von Nachrichten im primären Postfach oder im Archiv?
Es gibt kein Zeitlimit im Hinblick auf die Dauer der Aufbewahrung. Sie können die Aufbewahrungsdauer so festlegen, dass sie den Anforderungen Ihres Unternehmens entspricht.
AnzeigenAusblenden
Was bedeutet "unbegrenzter Speicher" in Exchange Online Plan 2?
Das Feature "In-Situ-Archiv" von Exchange Online Plan 2 bietet unbegrenzten Speicherplatz für die E-Mail-Daten eines Benutzers. Das In-Situ-Archiv weist ein Standardkontingent auf, das für eine sinnvolle Nutzung ausreichend ist, einschließlich des Imports älterer E-Mails des Benutzers. Sollte ein Benutzer dieses Kontingent je ausschöpfen, müssen Sie den Office 365-Support anrufen. Weitere Informationen zur Archivierung finden Sie unter Exchange Online-Dienstbeschreibung.
AnzeigenAusblenden
Wird für das Laden von historischen Daten (Historical Data Load, HDL) in das In-Situ-Archiv eine Gebühr erhoben?
Microsoft ermöglicht die PST-Erfassung für das eigenständige Laden großer Mengen von historischen Daten in das In-Situ-Archiv. Endbenutzer und Administratoren können zudem Outlook verwenden, um Elemente aus PSTs in das In-Situ-Archiv zu importieren. Darüber hinaus können Sie, wenn Sie weiterhin die Migration nach Office 365 planen, den PST-Inhalt in lokale Postfächer importieren, bevor Sie die Postfächer nach Exchange Online verschieben. Für keine der vorstehend beschriebenen Methoden zum Laden von historischen Daten werden Gebühren erhoben.
AnzeigenAusblenden
Welche Optionen habe ich, wenn ein Benutzer mein Unternehmen verlässt und ich eine Kopie der Postfachdaten und des In-Situ-Archivs benötige?
Hierfür haben Sie mehrere Möglichkeiten:
  • Sie können die Daten des Benutzers in eine PST-Datei exportieren und diese lokal speichern. Weitere Informationen.
  • Sie können die Daten dieses Benutzers im Postfach des Benutzers aufbewahren, indem Sie den Benutzer in den In-Situ-Speicher setzen und sein Postfach als inaktiv kennzeichnen, wie hier beschrieben. Es ist nicht notwendig, die Abonnementlizenz eines Benutzers für das inaktive Postfach weiterhin beizubehalten.
  • Wenn Sie über eine Hybridimplementierung von Exchange Server und Exchange Online verfügen, können Sie das Postfach lokal zurück migrieren. Weitere Informationen zu Hybridimplementierungen finden Sie hier.
AnzeigenAusblenden
Welche Features stehen für Exchange Online Kiosk-Benutzer nicht zur Verfügung?
Exchange Online Kiosk wurde für Benutzer entwickelt, die weniger Nachrichtenfunktionen benötigen, da sie nicht über dedizierte Computer verfügen. Im Rahmen des Abonnements erhalten sie 2 GB Postfachspeicher pro Benutzer und webbasierten Zugriff über Outlook Web App. Bei Kiosk-Benutzern sind bestimmte Funktionen deaktiviert, wie Posteingangsregeln, Öffentliche Ordner-Postfächer, Websitepostfächer, freigegebene Postfächer und Stellvertreterzugriff auf andere Postfächer. Weitere Informationen finden Sie unter Exchange Online-Dienstbeschreibung.
AnzeigenAusblenden
Umfassen Abonnements für Kiosk-Benutzer Funktionen wie In-Situ-eDiscovery und benutzerdefinierte Aufbewahrungsrichtlinien?
Ja. Alle Exchange Online-Abonnements einschließlich Exchange Online Kiosk verfügen über organisationsweite Funktionen wie In-Situ-eDiscovery, Journale, benutzerdefinierte Aufbewahrungsrichtlinien und hervorragende Antispam- und Antivirenfilterung über Exchange Online Protection.
AnzeigenAusblenden
Gibt es für Kiosk-Benutzer andere Georedundanzen und die Betriebszeiten betreffenden SLAs (Service Level Agreements, Vereinbarungen zum Servicelevel) als für andere Abonnementtypen?
Benutzer mit Kiosk-Postfächern sind gemäß der gleichen die Betriebszeit betreffende SLA und mit den gleichen Georedundanzen geschützt wie andere Exchange Online-Postfächer.
AnzeigenAusblenden
Kann ich ein Kiosk-Postfach in einem In-Situ-Speicher ablegen?
Wenn Sie ein Kiosk-Postfach in einen In-Situ-Speicher verschieben möchten, müssen Sie ein Upgrade auf Exchange Online Plan 2 durchführen oder das Add-On Exchange Online Archivierung für Exchange Online kaufen.
AnzeigenAusblenden
Können Kunden Benutzerabonnements für Skype for Business Online kaufen, um Chatunterhaltungen und Anwesenheitsbenachrichtigungen in Outlook Web App für Kiosk-Benutzer zu erhalten?
Nein. Wenn einem Benutzer ein Kiosk-Abonnement zugewiesen wurde, sind Chatunterhaltungen und Anwesenheitsbenachrichtigungen in Outlook Web App deaktiviert, auch wenn der Benutzer über ein Skype for Business Online-Abonnement verfügt. Darüber hinaus werden kalenderbasierte Anwesenheitsupdates in Skype for Business nicht für Kiosk-Benutzer angezeigt, und auch E-Mails mit Abwesenheitsbenachrichtigungen werden nicht angezeigt. Benutzer, die diese Funktionen benötigen, sollten einem Exchange Online Plan 1-Abonnement zugeordnet werden.
AnzeigenAusblenden
Kann ich für einen Benutzer ein Upgrade von Exchange Online Plan 1 auf Exchange Online Plan 2 durchführen?
Ja. Im Microsoft Online Services-Portal können den Benutzer einem neuen Abonnement zuweisen und ihn aus dem alten entfernen. Damit werden die Möglichkeiten des Benutzers in Exchange Online automatisch aktualisiert. Das Verfahren zum Erwerb von neuen Abonnements und zum Kündigen von alten ist unterschiedlich. Einzelheiten hierzu finden Sie in der jeweiligen Lizenzvereinbarung.
AnzeigenAusblenden
Kann ich für einen Benutzer ein Downgrade von Exchange Online Plan 2 auf Exchange Online Plan 1 durchführen?
Ja. Im Microsoft Online Services-Portal können den Benutzer einem neuen Abonnement zuweisen und ihn aus dem alten entfernen. Damit werden die Möglichkeiten des Benutzers in Exchange Online automatisch aktualisiert. Für einen reibungslosen Umstieg sollten Sie alle In-Situ-Speicher aus dem Postfach des Benutzers entfernen, bevor Sie ihn einem neuen Abonnement zuordnen. Das Verhalten beim Downgrade ist wie folgt:
  • Postfachdaten: Alle Daten im Postfach des Benutzers und im Archiv werden beibehalten. Wenn sich im primären Postfach und im Archiv des Benutzers insgesamt mehr aus 50 GB Daten befinden, ist die Konvertierung erfolgreich, das Postfach entspricht aus dem Blickwinkel der Lizenzierung jedoch nicht mehr den Compliance-Regeln, bis der Benutzer die überschüssigen Daten gelöscht hat.
  • In Situ-Speicher: Wenn sich das Postfach im In-Situ-Speicher befindet, bleibt der Speicher vorhanden. Das Postfach entspricht aus dem Blickwinkel der Lizenzierung jedoch nicht mehr den Compliance-Regeln, bis der In-Situ-Speicher gelöscht wurde. Wenn Sie mit der Verzeichnissynchronisierung arbeiten, können Sie den In-Situ-Speicher löschen, indem Sie das Active Directory-Objekt des Benutzers aktualisieren. Andernfalls müssen Sie den Support anrufen, um den Speicher löschen zu lassen.
  • Gehostete Voicemail: Dieses Feature wird als Teil des Umstiegs automatisch für den Benutzer deaktiviert.
Das Verfahren zum Erwerb von neuen Abonnements und zum Kündigen von alten ist unterschiedlich. Einzelheiten hierzu finden Sie in der jeweiligen Lizenzvereinbarung.
AnzeigenAusblenden
Kann ich für einen Benutzer ein Downgrade von Exchange Online Plan 1 auf Exchange Online Kiosk durchführen?
Ja. Im Microsoft Online Services-Portal können den Benutzer einem neuen Abonnement zuweisen und ihn aus dem alten entfernen. Damit werden die Möglichkeiten des Benutzers in Exchange Online automatisch aktualisiert. Für einen reibungslosen Umstieg sollten Sie die Regeln für den Posteingang des Benutzer sowie SMS-Benachrichtigungen löschen, bevor Sie ihn einem neuen Abonnement zuordnen. Das Verhalten beim Downgrade ist wie folgt:
  • Postfachgröße: Wenn das Postfach 2 GB übersteigt, schlägt die Aktion fehl.
  • Posteingangsregeln: Vorhandene Posteingangsregeln werden beibehalten, können jedoch nicht bearbeitet werden. Sie können den Office 365-Support anrufen, damit die Regeln des Benutzers in Ihrem Auftrag gelöscht werden, sodass das Postfach wieder mit den Lizenzierungsbedingungen übereinstimmt.
  • SMS-Benachrichtigungen: Vorhandene SMS-Benachrichtigungen bleiben erhalten, es können jedoch keine neuen SMS-Benachrichtigungen erstellt werden. Sie können den Office 365-Support anrufen, damit die vorhandenen SMS-Benachrichtigungen Benutzers gelöscht werden, sodass das Postfach wieder mit den Lizenzierungsbedingungen übereinstimmt.
Das Verfahren zum Erwerb von neuen Abonnements und zum Kündigen von alten ist unterschiedlich. Einzelheiten hierzu finden Sie in der jeweiligen Lizenzvereinbarung.
AnzeigenAusblenden
Welche Lizenzen benötige ich, wenn ich Exchange Server 2003 oder Exchange Server 2007 lokal ausführe und einen Exchange 2010-Server bereitstelle, um die reichhaltigen Hybridfunktionen von Exchange Online zu erhalten?
Wenn Sie einen Exchange 2010-Server nur als Brücke zwischen der alten lokalen Exchange Server 2003/2007-Umgebung und Exchange Online installieren, können Sie einen Server-Key für die "Hybrid Edition" anfordern, um den Server zu lizenzieren.
AnzeigenAusblenden
Wenn ich aus Redundanzgründen mehrere "Hybrid Edition"-Server bereitgestellt habe, kann ich dann mehrere Server-Keys für die "Hybrid Edition" erhalten?
Ja. Sie können mit Ihrem Hybrid Edition-Server-Key mehrere Server lizenzieren, vorausgesetzt, der Hybrid Edition-Server wird im Rahmen der vorstehend ausgeführten Richtlinien verwendet.
AnzeigenAusblenden
Benötige ich einen Hybrid Edition-Key, wenn in meiner Organisation Exchange Server 2013 ausgeführt wird?
Nein. Exchange Server 2013 enthält systemeigene Hybridfunktionen, daher können Sie Ihre Exchange Server 2013-Organisation mit Exchange Online verbinden, ohne einen Hybrid Edition-Server zwischenzuschalten. Die Hybrid Edition ist nur für Organisation gedacht, die Exchange Server 2007 oder Exchange Server 2010 ausführen. Kunden von Exchange Server 2010 können ihre Organisationen ebenfalls weiterhin direkt und ohne zusätzliche Hybrid Edition mit Exchange Online verbinden, wenn sie ein Update auf das neueste Service Pack vorgenommen haben, oder sie können einen Exchange Server 2013-Hybridserver installieren. Kunden mit Exchange 2003 können weiterhin die Exchange 2010 Hybrid Edition-Server verwenden, um auf Exchange Online mit dem neuesten Service Pack zuzugreifen.
AnzeigenAusblenden
Wie muss ich vorgehen, wenn ich bereits über einen lizenzierten Server mit der Hybrid Edition verfügen und ich die Lizenz in einen Standard Edition- oder Enterprise Edition-Key umwandeln möchte?
Für die Eingabe des neuen Product Keys können Sie PowerShell verwenden.
AnzeigenAusblenden
Wenn einige meiner Benutzer in Exchange Online und andere Benutzer lokal gehostet werden, kann mein MX-Eintrag dann auf Office 365 anstatt auf meine lokalen Server verweisen? Falls ja, benötige ich dann Exchange Online Protection-Abonnements für die lokalen Benutzer?
In einer Hybridumgebung können Ihre MX-Einträge auf Exchange Online verweisen. In diesem Szenario bietet Exchange Online Protection (EOP) Antispam- und Antischadsoftware-Filterung für eingehende Mails für lokale Benutzer, d. h. die lokalen Benutzer benötigen EOP-Abonnements.
AnzeigenAusblenden
Kann ich meine lokalen Server auf Exchange Server 2013 upgraden, wenn meine Organisation ggw. Exchange Server 2010 ausführt oder mit Exchange Server 2010 Hybrid Edition-Servern die Verbindung zu einer Exchange Online-Umgebung herstellt?
Ihr Exchange Online-Mandant (und die Exchange Online-Archivierungspostfächer, sofern vorhanden) müssen zuerst vollständig für die neue Version von Exchange Online basierend auf Exchange Server 2013 aktualisiert werden, bevor Sie Exchange Server 2013-Server lokal installieren. Das Exchange Server 2013-Setup umfasst keine Überprüfung, die verhindert, dass Ihre Organisation in einen nicht unterstützten Status gerät. Nachdem Ihr Exchange Online-Mandant aktualisiert wurde oder wenn Sie zum ersten Mal eine Verbindung zu einer neuen Exchange Online-Umgebung herstellen, können Sie Exchange Server 2013 installieren, sofern die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt sind.
AnzeigenAusblenden
Welche Lizenzen benötige ich, wenn ich Exchange Server 2003 oder Exchange Server 2007 lokal ausführe und einen Exchange 2010-Server bereitstelle, um die reichhaltigen Hybridfunktionen von Exchange Online zu erhalten?
Wenn Sie einen Exchange 2010-Server nur als Brücke zwischen der alten lokalen Exchange Server 2003/2007-Umgebung und Exchange Online installieren, können Sie einen Server-Key für die "Hybrid Edition" anfordern, um den Server zu lizenzieren. Wenn Sie einen Exchange Server 2013-Server nur als Brücke zwischen einer traditionellen, lokalen Exchange 2007-/Exchange 2010 Umgebung und Exchange Online installieren, können Sie auch einen Hybrid Edition Server-Key anfordern, um den Server zu lizenzieren.
Informationsquellen für:

{"pmgControls":[{"functionName":"Accordion","params":".accordionWrapper|.accordionBtn|.accordionContent|.showIcon|.hideIcon|.showHideAll"},

{"functionName":"Accordion","params":".accordionWrapper1|.accordionBtn1|.accordionContent1|.showIcon1|.hideIcon1|.showHideAll1"},

{"functionName":"Accordion","params":".accordionWrapper2|.accordionBtn2|.accordionContent2|.showIcon2|.hideIcon2|.showHideAll2"},

{"functionName":"AddDynaCss","params":"#653bd7df-98ab-ad2c-daf6-3ea14bfa0616|pmg-float-right|680"},

{"functionName":"AddDynaCss","params":"#497531a8-4829-01d4-5785-f4ca3fe2c2ab|pmg-float-right|680"},

{"functionName":"AddDynaCss","params":"#0efad239-ef96-54e3-8292-4059389ff6c1|pmg-float-right|680"}]}