Häufig gestellte Fragen zu Office 2013 RT

  • Auf Tablets mit Windows 8 RT ist Office Home & Student 2013 RT (endgültige Version oder eine Vorschauversion) bereits vorinstalliert. Enthalten sind die Office 2013 RT-Versionen von Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Tablets mit Windows 8.1 RT Preview oder Windows 8.1 RT enthalten zusätzlich zu den zuvor genannten Office 2013 Home & Student RT-Anwendungen auch die Office 2013 RT-Version von Outlook.
  • Da alle Dokumente standardmäßig in OneDrive gespeichert werden, können Sie alle Dokumenttypen online verwalten, auf Ihrem Tablet auf Dokumente zugreifen und sie für andere Benutzer freigeben.
  • Ihre zuletzt verwendeten Office-Dokumente und persönlichen Einstellungen stehen Ihnen jetzt auch unterwegs zur Verfügung. Sie müssen sich lediglich anmelden.
{"pmgControls":[{"functionName":"Accordion","params":".accordionWrapper|.accordionBtn|.accordionContent|.showIcon|.hideIcon|.showHideAll"},{"functionName":"Accordion","params":".accordionWrapper2|.accordionBtn2|.accordionContent2|.showIcon2|.hideIcon2|.showHideAll2"}]}
Sie erhalten Outlook 2013 RT durch ein Upgrade von Windows 8 RT auf Windows 8.1 RT Preview oder Windows 8.1 RT.
Wenn Sie Ihr Tablet zurücksetzen, wird die Version wiederhergestellt, die zum Zeitpunkt des Kaufs installiert war (entweder Office Home & Student 2013 RT Preview, Office Home & Student 2013 RT oder Office 2013 RT). Office Home & Student 2013 RT Preview und Office Home & Student 2013 RT enthalten Outlook 2013 RT nicht. Über Windows Update erfolgt ein automatisches Update auf die neueste Version von Office 2013 RT, die für Ihr Betriebssystem verfügbar ist (siehe Frage/Antwort oben). Wie bisher ist das Update kostenlos, es ist jedoch eine Internetverbindung über WLAN erforderlich, und es können Internetnutzungsgebühren anfallen. Da für die meisten Benutzer keine Notwendigkeit besteht, ihre Tablets zurückzusetzen, betrifft Sie dies wahrscheinlich nicht.
Office 2013 RT ist nicht zur Nutzung für kommerzielle, gemeinnützige oder gewinnbringende Aktivitäten konzipiert. Organisationen, die jedoch Rechte zur kommerziellen Verwendung erwerben oder über eine kommerzielle Lizenz für Office 2013-Suiten verfügen, die Outlook enthalten, können Office 2013 RT für kommerzielle, gemeinnützige oder Einnahmen erwirtschaftende Aktivitäten verwenden.
Fast alle. Die Office 2013 RT-Versionen der Anwendungen Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook umfassen den Großteil der auf PCs verfügbaren Funktionen von Office Home & Student 2013 und Outlook 2013 und nahezu alle Funktionen, die die meisten Kunden verwenden. Da für Tablets aber spezielle Sicherheits- und Mobilitätsanforderungen gelten, sind einige Funktionen in den Office 2013 RT-Anwendungen nicht verfügbar, z. B. Makros, Add-Ins und andere benutzerdefinierte Programme, die von Benutzern geschrieben oder von Dritten entwickelt werden.
In mehreren Anwendungen
1. Makros, Add-Ins, Formulare und benutzerdefinierte Programme (Word, Excel, PowerPoint, Outlook)

In anderen Office-Versionen können Sie oder ein Softwareentwickler Tools wie Visual Basic for Applications (VBA) verwenden, um Makros und andere benutzerdefinierte Programme in Office zu schreiben und auszuführen. VBA ist für die Anwendungen in Office 2013 RT nicht verfügbar.

Um Makros, Add-Ins, Formulare mit benutzerdefiniertem Code oder andere benutzerdefinierte Programme in Office-Dokumenten zu verwenden, benötigen Sie eine andere Office-Version als Office 2013 RT auf einem Computer oder Tablet, das nicht unter Windows RT ausgeführt wird. Andere Versionen von Office können auf Windows RT-Geräten nicht installiert werden. Beispielsweise unterstützen Office Home & Student 2013 und Office Professional 2013 diese Funktionen, können aber nicht auf Windows RT-Geräten installiert werden.
Wenn Sie bereits Makros, Add-Ins, InfoPath-Formulare mit benutzerdefinierten Programmen oder andere benutzerdefinierte Programme in Ihrer PC- oder Mac-Version von Office verwenden, ist deren Verwendung in Office 2013 RT nicht möglich.
2. Integration der OneDrive-Synchronisierung (Word, Excel, PowerPoint)
Office 2013 RT bietet keine Unterstützung für die automatische Synchronisierung zwischen persönlichen OneDrive-Dokumenten und Ihrer lokalen Festplatte. Stattdessen können Sie über die Backstage-Ansicht von Office auf OneDrive zugreifen und mit den Befehlen "Öffnen" und "Speichern" Ihre Dokumente öffnen und speichern.
3. Formel-Editor 3.0 (Word, Excel, PowerPoint)
Office 2013 RT bietet keine Unterstützung für die Bearbeitung von Formeln, die mit dem in älteren Office-Versionen verwendeten Formel-Editor erstellt wurden. Die mit dem Formel-Editor erstellten Formeln können Sie weiterhin anzeigen, aber nicht bearbeiten. Eine verbessere Funktion, die das Erstellen und Bearbeiten von Formeln erleichtert, wurde in Office 2007 eingeführt und ist in Office 2013 RT enthalten. Diese Funktion finden Sie auf der Symbolleiste "Einfügen" unter "Symbole".
4. Lync-Dateidownload
Microsoft Lync ist auf Windows RT-Geräten nicht enthalten. Daher ist der Befehl "Lync-Dateidownload zulassen" deaktiviert, Dateien/Anlagen aus Lync-Besprechungen können nicht in OneNote heruntergeladen werden, und Outlook bietet keine Lync-Integration. Um die Funktion für den Lync-Dateidownload zu verwenden, benötigen Sie auf einem PC oder Tablet ohne Windows RT Office 365 Small Business Premium, eine Office-Version, die die Anwendung Lync enthält. Andere Versionen von Office können auf Windows RT-Geräten nicht installiert werden.
5. Verwaltung über Gruppenrichtlinien
Windows RT-Geräte bieten keine Unterstützung für das Gruppenrichtlinienobjekt (Group Policy Object, GPO). Um Gruppenrichtlinien zu verwenden, benötigen Sie auf einem PC oder Tablet ohne Windows RT eine andere Office-Version als Office 2013 RT. Andere Versionen von Office können auf Windows RT-Geräten nicht installiert werden.
Nur Word
Grammatikprüfung für bestimmte Sprachversionen von Office
Die Funktion für die Grammatik-/Stilprüfung in Word 2013 RT ist nur für die folgenden Sprachen verfügbar: Arabisch, Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Dänisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch (Bokmål), Portugiesisch (Brasilien), Russisch und Spanisch. Die Rechtschreibprüfung und andere Korrekturhilfen sind für eine größere Zahl von Sprachen verfügbar.
Die Grammatik-/Stilprüfung für einige dieser Sprachen war für die Preview-Version noch nicht verfügbar, ist aber in der endgültigen Version von Word 2013 RT enthalten.
Nur Excel
Datenmodelle
Excel 2013 RT unterstützt das Erstellen eines Datenmodells nicht. Sie können herkömmliche PivotTables, Abfragetabellen und PivotCharts erstellen. Um ein Datenmodell zu erstellen, verwenden Sie auf einem PC oder Tablet ohne Windows RT eine andere Office-Version als Office 2013 RT. Andere Versionen von Office können auf Windows RT-Geräten nicht installiert werden. Beispielsweise unterstützen Office Home & Student 2013 und Office Professional 2013 diese Funktion, können aber auf Windows RT-Geräten nicht installiert werden.
Nur PowerPoint
1. ActiveX-Steuerelement der Folienbibliothek
PowerPoint 2013 RT unterstützt die Symbolleiste der SharePoint-Folienbibliothek nicht für Aktionen der Folienbibliothek (Einfügen, Hochladen usw.). Verwenden Sie stattdessen den Bereich zur Wiederverwendung von Folien, den Sie unter "Start" -> "Neue Folie" -> "Folien wiederverwenden" finden.
2. Legacy-Medienformate in PowerPoint
PowerPoint 2013 RT unterstützt bestimmte Legacy-Medienformate nicht. Diese älteren Formate können nicht wiedergegeben, transcodiert und komprimiert und beim Exportieren einer Präsentation nicht als Videodatei eingeschlossen werden. Andere Anwendungen auf Windows RT-Geräten unterstützen diese älteren Medienformate wahrscheinlich nicht.
Anstelle von Legacy-Medienformaten sollten Sie moderne Medienformate verwenden, die von PowerPoint 2013 RT unterstützt werden, z. B. H.264 und AAC (Advanced Audio Coding). Die Konvertierung in moderne Medienformate ist über die Funktion "Medienkompatibilität optimieren" möglich, die Sie in der Backstage-Ansicht von PowerPoint 2010 und in Nicht-RT-Versionen von PowerPoint 2013 finden.
3. Wiedergeben eines Flash-Videos in PowerPoint
In PowerPoint 2013 RT können Sie keine Videos einfügen oder wiedergeben, die von Websites stammen, auf denen für Adobe Flash Player entwickelte Videos verwendet werden.
4. Aufzeichnen von Kommentaren
Die Funktion "Kommentar aufzeichnen" können Sie in PowerPoint 2013 RT nicht verwenden.
Nur OneNote
1. Audio- und Videoaufzeichnungen
Das Aufzeichnen von Audio-/Videonotizen in OneNote 2013 RT wird nicht unterstützt. Stattdessen können Sie Audio- oder Videoaufzeichnungen mit einer anderen Software vornehmen und diese dann über "Einfügen" → "Datei" auf der OneNote-Seite hinzufügen.
2. Importieren über einen Scanner
Das Importieren eines gedruckten Dokuments oder Bilds in OneNote 2013 RT über einen angeschlossenen Scanner wird nicht unterstützt. Stattdessen können Sie Bilder mithilfe eines anderen Programm scannen (z. B. mit der Standard-App zum Scannen in Windows RT oder einer anderen Scan-App, die Sie aus dem Windows Store herunterladen) und diese dann in OneNote importieren.
3. Audio- und Videosuche
Die Suche nach Wörtern in einer eingebetteten Audio- oder Videodatei wird in OneNote 2013 RT nicht unterstützt.
Nur Outlook (nur verfügbar, wenn auf Ihrem Gerät Windows 8.1 RT Preview oder Windows 8.1 RT installiert ist)
1. Websitepostfächer
Die SharePoint-Integration in Exchange mit Websitepostfächern wird von Outlook 2013 RT nicht unterstützt. Um Websitepostfächer zu verwenden, benötigen Sie auf einem PC oder Tablet ohne Windows RT eine andere Office-Version als Office 2013 RT.
2. Archivieren, Compliance und Verhinderung von Datenverlust
Outlook 2013 RT umfasst die meisten Funktionen wie die Version von Outlook 2013, die in Office Home & Business 2013, Office Standard 2013 und Office Professional 2013 enthalten ist. Nicht enthalten sind die Premiumfunktionen der Outlook 2013-Version, die in Office Professional Plus 2013 enthalten ist, z. B. In-Situ-Archiv, Aufbewahrungsrichtlinien, DLP-Richtlinientipps und das Senden von durch IRM (Information Rights Management, Verwaltung von Informationsrechten) geschützten Nachrichten.
3. Windows Media Player-Integration
Die Voicemail-Vorschau und die Aussprachehilfe für Namen werden von Outlook 2013 RT nicht unterstützt. Um diese Funktionen zu verwenden, benötigen Sie auf einem PC oder Tablet ohne Windows RT eine andere Office-Version als Office 2013 RT.
4. Junk-E-Mail-Filter
Junk-E-Mail- und Spamfilter sind für Konten vom Typ POP3, IMAP und Exchange ActiveSync (EAS) nicht verfügbar. Outlook.com und andere ISPs stellen eigene Filterfunktionen für Junk-E-Mail bereit. Für Exchange sind Junk-E-Mail-Filter verfügbar. Beachten Sie, dass Outlook 2013 Exchange ActiveSync verwendet, um eine Verbindung mit Outlook.com-Konten herzustellen.
Da der Hersteller Ihres Tablets die Hardware und Software konfiguriert hat, sollte dieser Ihr primärer Ansprechpartner für technischen Support sein. Möglicherweise bietet der Hersteller im Rahmen der Garantiebedingungen und abhängig davon, wo Sie das Gerät erworben haben und welches Problem vorliegt, kostenlosen Support. Tippen oder klicken Sie hier, um eine Liste von Herstellern mit Kontaktinformationen anzuzeigen.
Abhängig von Ihrem Microsoft-Produkt und dem jeweiligen Problem stehen Ihnen u. U. Microsoft-Supportoptionen zur Verfügung. Unter anderem sind folgende Optionen verfügbar:
  • Support zur Selbsthilfe. Der kostenlose Support zur Selbsthilfe für Word, Excel, PowerPoint und OneNote ist direkt in diesen Anwendungen verfügbar: Um die Hilfe zu starten, tippen oder klicken Sie auf das Fragezeichen in der rechten oberen Ecke des Anwendungsfensters. Sie können auch den Support hier auf Office.com durchsuchen, um Hilfe zu allen Office-Produkten zu erhalten, einschließlich von Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook.
Falls Sie ein Tablet-Einsteiger sind, lesen Sie die Tipps im Office-Leitfaden für die Gestensteuerung. Hilfe bei den ersten Schritten mit Office auf Ihrem Tablet finden Sie unter Finden und Starten von Office-Anwendungen in Windows 8 oder Windows RT.
Weitere kostenlose Supportressourcen zur Selbsthilfe finden Sie, wenn Sie in der Liste der Microsoft-Produktsupportcenter das entsprechende Produkt auswählen.
  • Hilfe von anderen Benutzern. Unter http://answers.microsoft.com/office finden Sie Antworten und Problemlösungen von anderen Benutzern.
  • Kostenloser Support. Benutzer von Microsoft-Software, die von den Computer- bzw. Tabletherstellern vorinstalliert wurde, können den gebührenfreien Microsoft-Support nutzen, wenn Probleme in einem (oder mehreren) der folgenden Bereiche auftreten:
  • Microsoft Update
  • Windows Update
  • Service Pack-Installationen
Wenn Ihr Problem direkt mit einem (oder mehreren) der oben genannten Punkte zusammenhängt, wählen Sie Ihr Produkt in der Produktliste der Supportunterstützung aus, und übermitteln Sie den Vorfall.
Kostenpflichtiger Support. Möglicherweise können Sie den kostenpflichtigen Support von Microsoft in Anspruch nehmen. Um die für Ihr Produkt verfügbaren Supportoptionen anzuzeigen, wählen Sie Ihr Produkt in der Produktliste der Supportunterstützung aus.
  • Kunden in Nordamerika finden hier die Optionen für den kostenpflichtigen Support.
  • Kunden außerhalb Nordamerikas finden hier Kontaktinformationen zum Support.